Nachhaltigkeit

Ökologische Bauweise

LU TWO wird energetisch gemäss den Vorgaben einer nachhaltigen Bauweise – Stichworte sind hier Effizienzpfad Energie SIA 2040 und 2000-Watt-Gesellschaft – nach Grundsätzen der MINERGIE ECO Basis sowie der kantonalen Energieverordnung vom 1. Januar 2019 dimensioniert. Darüber hinaus werden sämtliche bautechnischen Massnahmen in Hinblick auf den schonenden Umgang mit Grauenergie erarbeitet. Die sogenannte graue Energie bezeichnet die Energiemenge, die für Herstellung, Transport, Lagerung, Verkauf und Entsorgung eines Produktes – und eben auch bei der Erstellung und dem Betrieb eines Gebäudes – aufgewendet werden muss.

building

Ansicht Pilatusstrasse

Gebäudehülle

Der Effizienzpfad Energie SIA 2040 legt grossen Wert auf Nachhaltigkeit beim Einsatz von Baustoffen. Graue Energie und Wiederverwertbarkeit sind Bestandteil dieser Anforderungen. Sämtliche eingesetzten Baustoffe sind langlebig und damit ökologisch nachhaltig. Bei ihrer Auswahl werden in erster Linie Produkte verwendet, welche nicht nur die Voraussetzungen für ein gutes Innenraumklima erfüllen, sondern auch eine niedrige Grauenergiebilanz aufweisen. Für die Fassadenisolation werden Mineralwolle oder recyclingfähige geschäumte Dämmungen verwendet. Ihre Rückbaubarkeit wird durch konsequente Trennung der einzelnen Materialien sowie die Vermeidung von Verklebungen gewährleistet.

Isolierung

Der Glasflächenanteil der Fassadenelemente wird im Zuge der energetischen Berechnungen und mit Hilfe thermischer Simulationen optimiert. Fensterelemente mit Dreifach Isolierverglasungen reduzieren den Wärmeverlust im Winter. Zugleich bilden sie zusammen mit den Sonnenstoren einen Wärmeschutz für den Sommer, so dass das Raumklima konstant angenehm ist.

Fernwärme

Zur Energieversorgung ist der Anschluss an das seitens EWL ausgebaute neue Anergienetz vorgesehen, welches einen kleinen Teil der Energie des Vierwaldstättersees nutzt. Das Herzstück wird dabei die See-Energie-Zentrale Inseliquai sein. Die erste Energielieferung im Bereich Pilatusplatz steht ab Herbst 2023 zur Verfügung. Zusammen mit einer effizienten Lüftung, der sehr guten Wärmedämmung sowie einem minimierten Transmissionswärmeverlust nach dem heutigen Stand der Technik werden so die gesetzten energetischen Ziele erreicht. Nicht zuletzt die regenerative Energieversorgung mit Seewasserwärme macht sich positiv in der Betriebsbilanz bemerkbar.

Bitte einen modernen Webbrowser benutzen